BABL

Kleegärtenquartier   ongoing

x
Babl Visp 03

Studienauftrag für die Lonza in Visp.

Weil das Quartier zum einen durch Strassen strukturiert ist, die Vogelnamen tragen, und zum anderen durch die Streuung der Arbeiterhäuschen an einen Vogelschwarm erinnert, nehmen wir mit dem Projekt NILS auf einige ornithologische Eigenheiten bezug und versuchen, diese in das Projekt einzubinden: Gänse im Flug bilden nämlich eine Staffelung, welche die Freiheit der Flügelschläge trotz der hohen Dichte garantiert. Zudem profitiert jeder Vogel von der Luftstromdynamik der vor ihm fliegenden.


Babl Visp Dach 500
Babl Viso 05

Vogel: Ein Körper mit hartem Schnabel und weichen Federn.

Babl Visp 05

Jeder Vogel profitiert von der Luftstromdynamik des vor ihm fliegenden.

Babl Visp 06

Der Hof erschliesst 6 Wohnungen.

Babl Visp 07

Ein Plätzchen wird von drei ‘Vögeln’ eingegrenzt.

Als Basis übernehmen wir das bestehende Arbeiterhaus aus Stein mit seinen lieblichen, seitlich angebrachten Treppen- und Veranda-Holzbauten. Dieses Holzgebilde wird neu gegen Norden hin jeweils mit zwei Flügeln erweitert. Die Komposition kann in Analogie zu einem Vogel gelesen werden: Das Steinhaus gleicht dem Körper mit dem harten Schnabel, und die seitlichen Veranden den Flügeln, die weicher, wie Federn, aus Holzbrettern gebildet sind – dies als Antwort auf die Frage nach der urbanen Materialisierung.

Babl Visp 200 Pläne

Typologisches Potential.

Babl Visp 200 S A

Fassaden

Durch die Aufhebung der Strasse in der Mitte des Perimeters können die mittleren Häuser grosszügiger erweitert werden, was auch zur Staffelung des ganzen Quartiers beiträgt und die Abfolge der Häuser gliedert.

Babl Visp Eg 500

Die Typologien der Wohnungen sind hauptsächlich als ‘Häuschen im Garten’ gedacht. Jede Wohnung ist mit einer eigenen Eingangstüre versehen und hat direkten Boden/Garten-Kontakt. Die ursprünglichen Arbeiterhäuser werden renoviert und in der Grundrissauslegung verbessert. Sie erhalten einen neuen Eingang im unteren Erdgeschoss und werden im Norden mit einem Badezimmer und einem Arbeitsraum ergänzt. Im unteren Erdgeschoss entsteht so die Möglichkeit, ein autonomes Einlegerstudio oder einen Arbeitsplatz einzurichten.

Babl Visp 09
Babl Visp 08
Babl Visp 02
Babl Visp 01
Babl Visp 10
Babl Visp 11

Nach dem Resultat ‘Ex Aequo’ die Überarbeitung NILSII

Babl Nils Ii
Babl Nils Ii 03

Das Grundstück wird jetzt in einzelne Parzellen aufgeteilt.

Babl Nils Ii 02

Die Möglichkeit ein bestehendes Haus zu belassen, zu renovieren, zu erweitern und feiner aufzuteilen.

Babl Nils Ii 05

Die Erweiterungsmöglichkeiten.

Babl Nils Ii 06

Die Erweiterungen sind aus Holz.

Babl Nils Ii 04
Babl Nils Ii 07